Tattoo

Unser Studio erfüllt die hohe Baden-Württembergische Hygieneverordnung. Wir verwenden nur absolut steriles – und Einwegmaterial. Für ein einwandfreies Ergebnis erhältst Du nach der Behandlung eine genaue Anleitung für die richtige Pflege deiner Tätowierung.

Viele mögen Tattoos für eine Modeerscheinung halten, aber tatsächlich gibt es Tätowierungen schon seit eh und je. Beim Tattoo handelt es sich womöglich um die früheste Art der Körperkunst, die schon lange vor der christlichen Zeit praktiziert wurde.
Die ersten frühzeitlichen Belege für Tätowierungen fanden sich in Ägypten, wo Wandmalereien Menschen mit Tattoos

 

zeigen.

Diese Tätowierungen, die zur Zeit des Pyramidenbaus in Ägypten gemacht wurden, entstanden durch Punktieren der Haut mit einer Nadel . Von dort gelangte dieser Brauch über Kreta, Griechenland, Persien und Arabien bis nach China.

Im Laufe der Geschichte tauchten Tätowierungen immer wieder in Form heidnischer oder ritueller Symbole und Darstellungen auf. Sie dienten als Körperkunst, als Möglichkeit, Wissen von Generation zu Generation weiterzugeben, als Zeichen von Autorität und als Bestandteil religiöser Zeremonien oder Initiationsriten.

Spione in Griechenland nutzten Tätowierungen als Kommunikationsmittel, anhand dessen sie einander erkennen und

 

den jeweiligen Rang ihres Gegenübers feststellen konnten.

Im alten Rom wurden Verbrecher und Sklaven mit Tätowierungen gebrandmarkt.

Der Stamm der Ainu in Asien verwendete Tattoos zur Unterscheidung der gesellschaftlichen Klassen und zur Kennzeichnung des sozialen Status, insbesondere bei verheirateten Frauen.
In Birma dienten Tätowierungen zur Bekräftigung religiöser und spiritueller Überzeugungen.
Bei den Maori in Neuseeland gab es das „Moko“, eine komplizierte Gesichtstätowierung, die den Wert und Rang eines Kriegers graphisch darstellte.
Im heutigen Mexiko und Peru findet man Hinweise auf die rituelle Bedeutung der Kunst des Tätowierens bei den Mayas, Inkas und Azteken.

Hier finden sie einen Link mit unserer Pflegeanleitung für Tattoos

Schreibe einen Kommentar